News:

Subscribe for Updates:

Enter your email below to receive email updates

RSS Feed:

Deutsch

 Mon Jun 13, 2005
Erweiterung des Batangas-Projekts durch Erwerb von Pachtgrundstücken auf 22.100 Hektar

 Mindoro Resources Ltd. (TSXV: MIO; Frankfurt: OLM) gab heute einen Antrag auf zusätzliche 7.000 Hektar Pachtgrund mit hoch interessanten geologischen Bedingungen in der Nähe seiner bestehenden Batangas-Projekte auf den Philippinen bekannt. Im Lobo-Projekt werden die Bohrarbeiten im Porphyr-Kupfer-Gold-Zielgebiet von Pica, wo viel versprechende Umwandlungsmerkmale geschnitten werden, fortgesetzt. Ebenfalls im Lobo-Projekt wurde bei Bohrungen im Signal-Prospect eine dicke Quarzsandschicht entdeckt. Mit der Bewertung des wirtschaftlichen Potenzials der Fundstätte wurde ein Fachberater beauftragt.

Die Batangas-Projekte, die die Projekte von Lobo und Archangel umfassen, liegen innerhalb eines gut mineralisierten Kupfer-Gold-Gürtels. Dieser Gürtel umfasst die Porphyr-Kupfer-Gold-Lagerstätte von Phelps Dodge, die an die Mindoro-Projekte angrenzt (siehe Karte auf unserer Website unter www.mindoro.com ), sowie die Porphyr-Kupfer-Gold-Lagerstätten von Dizon, Tapian, San Antonio und Mogpog, in denen zum Teil bereits abgebaut wird. Für die Gebiete mit günstigen geologischen Bedingungen wurden Pachtanträge für drei neue Grundstücke gestellt (siehe Karte). Die Anträge wurden vom Mines and Geoscience Bureau entgegen genommen und werden derzeit normal bearbeitet. Dadurch wachsen die Gesamtflächen von Batangas und die von Mindoro und seinem Partner Egerton Gold Philippines Inc. beantragten Flächen auf insgesamt 22.100 Hektar. Mindoro kann sich an Batangas insgesamt mit insgesamt 75 Prozent beteiligen.

Das erste Bohrloch wird im Porphyr-Kupfer-Gold-Zielgebiet von Pica im Lobo Projekt weiter vorangetrieben. Derzeit hat das Bohrloch eine Tiefe von 260 Metern. Gebohrt wird in intensiven Umwandlungszonen, wie sie für Porphyr-Kupfer-Gold-Systeme charakteristisch sind. Ein unabhängiger petrographischer Bericht wurde vorgelegt, dessen Ergebnisse in einer separaten Pressemitteilung im Verlauf der Woche veröffentlicht werden sollen.

Durch ein bereits fertig gestelltes Bohrloch im Signal Prospect, ebenfalls im Lobo-Projekt gelegen, konnte die Quelle der hochgradig Gold-Silber-mineralisierten Geschiebeblöcke nicht festgestellt werden. Es wird weiter daran gearbeitet, die Quelle oberhalb der Drainage zu finden (siehe Pressemitteilung vom 4. April 2005). Dieses Bohrloch schnitt eine außergewöhnliche Zone von lose konsolidiertem Quarzsand von null bis 235 Metern, die zur Tiefe hin offen ist (235 Meter Dicke, die sich in die Tiefe fortsetzt). Neun repräsentative Quarzsandproben ergaben Resultate von 51,65 bis 64,46 Prozent Quarz (Durchschnitt 54,61 Prozent).

Bei dem Quarzsand scheint es sich um einen Vulkanascheniederschlag zu handeln, der sich in einer Anomalie des spezifischen geophysischen Widerstandes auf einer Fläche von ca. 500 mal 800 Meter niederschlägt. Luftausdehnung und Dicke lassen darauf schließen, dass in dem Gebiet, das über eine ausgezeichnete Infrastruktur verfügt, knapp unter der Oberfläche substanzielle Mengen an Quarzsand vorhanden sind. Ein problemloser Abbau durch Einspülen und die Verbesserung auf Glasqualität sind möglich. Auch bei der derzeitigen Qualität kann der Quarzsand eventuell in lokalen Zementwerken, einer wichtigen Industrie der Region, Verwendung finden. Quarzsandgebiete wurden in Lobo bereits von einer internationalen Zementfirma abgebaut. Derzeit ist die Nachfrage stark im Steigen
begriffen. Mit der Evaluierung des wirtschaftlichen Potenzials des Quarzsandes wurde ein auf industrielle Mineralberatung spezialisierter Geologe beauftragt.

Mit ihren epithermalen Goldressourcen und den Zielgebieten in den Projekten von Batangas, deren Ressourcen laufend evaluiert werden (siehe Pressemitteilung vom 4. Januar 2005), und mindestens sechs Porphyr-Kupfer-Gold-Bohrzielen, die bisher von aktuellen geophysischen Studien identifiziert wurden (siehe Pressemitteilungen vom 4. April und 10. Mai 2005), konzentriert sich Mindoro weiterhin auf die Definition und Entwicklung von Edel- und Buntmetallressourcen. Es werden jedoch auch alle Chancen für einen frühzeitigen Cashflow evaluiert.

Neues über die Arbeit am Archangel-Projekt wird im Verlauf der nächsten Woche bekannt gegeben werden.

Die Arbeiten werden unter der Aufsicht des Präsidenten von Mindoro, Tony Climie, P.Geol., durchgeführt, der ein gemäß National Instrument 43-101 qualifizierter Sachverständiger ist.

ZU MINDORO Mindoro ist ein "Tier One Unternehmen", das an der TSX Venture Exchange (TSX-V: MIO) und an der Frankfurter Börse (OLM) notiert. Das Unternehmen sucht in den stark mineralisierten magmatischen Gebieten des asiatisch-pazifischen Raums nach Gold- und Gold-Kupfer-Vorkommen. Mindoro ist seit sieben Jahren auf den Philippinen aktiv und konzentriert sich derzeit auf sechs vielversprechende Projekte in politisch stabilen Gebieten der Philippinen.

Kontakt für weitere Informationen:

Head Office
Penny Gould, Executive Vice President
Tel.: 1 (-780)413 33 19
Fax: (1-780) 426-2716
E-Mail: penny@mindoro.com
Website: http://www.mindoro.com

Investor Relations
Marshall Farris, Ascenta Capital Partners Inc.
Tel.: (1-604) 628-5800
Gebührenfrei: 1-866-684-4209
E-Mail: info@ascentacapital.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
 

You can view the Next Deutsch item: Wed Jun 22, 2005, Porphyr-Kupfer-Gold-System durch Bohrungen in Pica bestätigt

You can view the Previous Deutsch item: Fri Jun 3, 2005, Änderung des Wirtschaftsprüfers

You can return to the main Deutsch page, or press the Back button on your browser.