News:

Subscribe for Updates:

Enter your email below to receive email updates

RSS Feed:

Deutsch

 Wed Jul 26, 2006
Weitere viel versprechende Bohrergebnisse lassen auf umfangreichere Goldmineralisierung in Kay Tanda schließen

 EDMONTON, Alberta; 25. Juli 2006 - Mindoro Resources Ltd. (TSXV: Mio; Frankfurt: OLM) berichtete heute über die viel versprechenden Ergebnisse in Bezug auf weitere drei Bohrlöcher in der epithermalen Gold-Silber-Lagerstätte Kay Tanda, die sich im Projekt Archangel auf den Philippinen befindet. Bohrloch KT-14 ergab 32 Meter mit 0,52 Gramm je Tonne (g/t) Gold, Bohrloch KT-16 ergab 34 Meter mit 0,66 g/t Gold. Somit erstreckt sich die Mineralisierung 50 Meter über ihre bisher bekannten Grenzen hinaus. Für die oberflächennahe Oxid-Mineralisierung wird ein wirtschaftlicher Mindestgehalt von 0,3 g/t Gold angesetzt. Im Rahmen des derzeit durchgeführten Reverse-Circulation-Bohrprogramms erzielt Mindoro weiterhin viel versprechende Gold- und Silberergebnisse mit mächtigen Abschnitten einer niedrighaltigen oberflächennahen Oxid-Mineralisierung. Über die bisherigen Ergebnisse wurde in den Medienmitteilungen vom 3. Mai, 23. Mai, 16. Juni und 4. Juli 2006 berichtet.

Der President von Mindoro, Tony Climie, P.Geol, merkte dazu an: "Wir freuen uns, dass wir weiterhin Gehalte feststellen, die mit denen erfolgreicher Bergwerke in anderen Teilen der Welt, die eine Förderung mit Haufenlaugung im Tagebau betreiben, übereinstimmen. Die beiden Phasen eines metallurgischen Testverfahrens deuten in Kay Tanda auch auf eine hervorragende Eignung für die Laugung hin. Daher haben wir die Absicht, eine Ressourcenschätzung entsprechend dem NI 43-101 in Auftrag zu geben, welcher im Herbst dieses Jahres eine Untersuchung der Ausdehnung des Projekts folgen soll; Ziel ist die Evaluierung des Potenzials für eine Förderung mit Haufenlaugung im Tagebau in Kay Tanda."


ZUSAMMENFASSUNG DER BOHRERGEBNISSE, BOHRLÖCHER KT-14 BIS KT-16
KTRC-14
9750N:  9900O   Richtung: 140°   Neigung: -70°
                Von   Bis   Probenlänge (m)   Au g/t   Ag g/t
                14     16       2             0,50     0,80
                22     54      32             0,52     0,87
einschließlich  22     28       6             1,47     1,32

KTRC-15
10000N: 9950O   Richtung: 140°   Neigung: -70° 
                Von   Bis   Probenlänge (m)   Au g/t   Ag g/t
                56     58       2             0,47     1,4
                62     64       2             0,45     1,7

KTRC-16
9800N:  10150O  Richtung: 140°   Neigung: -70°
                Von   Bis   Probenlänge (m)   Au g/t   Ag g/t
                 4     38      34             0,66     4,81
einschließlich  36     38       2             4,03    47,25
                80     85       5             0,47     1,74
PLANUNG
Wir haben die Absicht, die Infill-Bohrungen fortzusetzen, um die interne Kontinuität weiter zu belegen, und zusätzliche Bohrungen außerhalb des momentan bekannten mineralisierten Bereiches, in dem die Mineralisierung in mehrere Richtungen offen ist, sowie im angrenzenden Bereich North Lumbangan, in dem noch keine Bohrungen vorgenommen wurden, durchzuführen. Wenn das Bohrprogramm abgeschlossen ist, wird eine Ressourcenschätzung in Übereinstimmung mit dem National Instrument 43-101 vorbereitet. Mitte August wird ein Diamantkernbohrgerät nach Kay Tanda transportiert, mit welchem Bohrkernproben mit großem Durchmesser für zusätzliche Säulenauslaugversuche entnommen werden sollen; Ziel ist die Festlegung der Planungsparameter für ein potenzielles Bergwerk und eine Anlage. Eine Studie zur Erfassung der Ausdehnung des Projektes wird nach Abschluss des derzeitigen Bohrprogramms in Auftrag gegeben. Falls die Ergebnisse positiv ausfallen, wird das Unternehmen eine vollständige Durchführbarkeitsstudie mit dem Ziel vornehmen, das Projekt in das Stadium der Erschließung zu überführen.

ÜBER KAY TANDA
Kay Tanda, einschließlich des räumlich nahen Bereiches Pulang Lupa, ist Teil einer oberirdisch extensiven, halbkontinuierlichen Zone mit einer epithermalen Gold-Silber-Mineralisierung in Verbindung mit stockförmigen Quarzvorkommen in andesitischem und dazitischem Vulkaniten- und Intrusivgestein. Wie durch die bisherigen Bohrungen belegt, erstreckt sich die Mineralisierung über eine Streichlänge von mehr als 900 Metern und weist eine durchschnittliche Breite von ca. 350 Metern auf. Die Mineralisierung ist in mehrere Richtungen offen. Ein Lageplan der Bohrlöcher und zwei Querschnitte waren der Medienmitteilung vom 4. Juli 2006 beigefügt. In den Bereichen Lumbangan und Marita im Nordosten, in denen noch keine Probebohrungen vorgenommen wurden, wurde eine vergleichbare Mineralisierung festgestellt.

Die oberflächennahe Mineralisierung besitzt die Form einer flach liegenden Decke und erstreckt sich im Allgemeinen direkt unter der Oberfläche; die Mächtigkeit beträgt durchschnittlich 30 bis 40 Meter. Die Gehalte liegen üblicherweise in einem Bereich von 0,5 bis 0,8 g/t Gold und 1 bis 3 g/t Silber. Die Mineralisierung ist bis in eine Tiefe von 50 bis 70 Metern oxidiert. Unterhalb dieses Bereiches weist die nicht oxidierte Mineralisierung in der Regel die Form von hochwertigeren Gängen auf, die an einigen Stellen äußerst attraktive Gehalte aufweisen (z. B. 70 g/t Gold über 1 Meter in Bohrloch KT-4). Derzeit liegt der Schwerpunkt der Evaluierung auf der oberflächennahen Mineralisierung.

In allen Bohrlöchern unmittelbar unterhalb des überlagernden epithermalen Gold-Silber-Bereiches wird weiterhin eine intensive Porphyr-Kupfer-Gold-artige phyllic (Quarz-Serizit-Pyrit) und SCC- (Serizit-Ton-Chlorit) Umwandlung sowie ergiebige Quarzgänge/-adern mit einer geringwertigen Kupfer-Blei- und Zink-Mineralisierung festgestellt. Diese Porphyr-Lagerstätte stellt ein Folgebohrziel im Rahmen eines künftigen Programms mit Diamantbohrungen dar.

Die Arbeiten werden unter der Aufsicht von Tony Climie, P.Geol., dem President von Mindoro, durchgeführt, bei dem es sich um einen gemäß National Instrument 43-101 qualifizierten Sachverständigen handelt. Mittels eines Systems aus Parallel-, Standard- und Blindproben werden die üblichen Verfahren zur Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung durchgeführt.

ÜBER MINDORO
Mindoro ist ein Tier 1-Emittent, der an der TSX Venture Exchange (MIO) und an der Frankfurter Börse notiert (OLM). Mindoro hat 22 Porphyr-Kupfer-Gold-Zielgebiete und ein Nickel-Laterit-Zielgebiet auf den Philippinen identifiziert und verfolgt für das Jahr 2006 eine aggressive Bohrstrategie in mehreren Zielgebieten. Aktuelle Bohrungen bestätigten die Porphyr-Kupfer-Gold-Entdeckung im Lobo-Projekt, wo die Bohrarbeiten fortgesetzt werden. Auch in einem zweiten Porphyr-Zielgebiet im Agata-Projekt wurde mit Bohrarbeiten begonnen.

Kontakt für weitere Informationen:

Mindoro Head Office
Penny Gould, Executive Vice President
Tel.: 1 (-780)413 33 19
Fax: (1-780) 426-2716
E-Mail: penny@mindoro.com
Website: http://www.mindoro.com

Mindoro Investor Relations
Marshall Farris, Ascenta Capital Partners Inc.
Tel.: (1-604) 628-5800
Gebührenfrei: 1-866-684-4209
E-Mail: info@ascentacapital.com

Die TSX-Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und ist nicht verantwortlich für Fehler.

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, unter anderem Bewertungen der Geschäftsleitung zu künftigen Vorhaben und Operationen sowie Erwartungen hinsichtlich der künftigen Produktion. Diese Aussagen basieren auf den derzeitigen Erwartungen, die mit einer Reine von Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind, sodass die tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken zählen unter anderem die Risiken im Zusammenhang mit Bergbau und Exploration (z. B. betriebliche Risiken bei der Entwicklung, Exploration und Produktion; Verzögerungen oder Änderungen bei Vorhaben im Hinblick auf Explorations- oder Entwicklungsprojekte oder Investitionskosten; die Unwägbarkeiten in Verbindung mit Reservenschät¬zungen; die Unwägbarkeiten von Schätzungen und Prognosen in Bezug auf die Produktion). Die Annahmen, auf die wir uns bei der Vorbereitung dieser Aussagen stützen, können sich als ungenau erweisen, obwohl sie zum Zeitpunkt der Vorbereitung als verlässlich erscheinen; daher sollten Sie sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
 

You can view the Next Deutsch item: Tue Aug 1, 2006, Weitere positive Bohrergebnisse in Kay Tanda und Pulang Lupa

You can view the Previous Deutsch item: Wed Jul 26, 2006, Sr Metals Unterzeichnet Geheimhaltungsvertrag Über Agata Nickel Laterite

You can return to the main Deutsch page, or press the Back button on your browser.