News:

Subscribe for Updates:

Enter your email below to receive email updates

RSS Feed:

Deutsch

 Tue Oct 16, 2007
Weitere positive Bohrergebnisse aus dem Nickel-Laterit-Vorkommen Agata

 EDMONTON, Alberta; 16. Oktober 2007 -- Mindoro Resources Ltd. (TSXV: MIO; Frankfurt: WKN 906167) meldet die Ergebnisse von 12 weiteren Bohrungen eines großen Bohrquerschnitts (10400N) in der nördlichen Lateritzone des Projekts Agata auf den Philippinen. Der Limonithorizont enthält im Schnitt 1,17 % Nickel und 40,06 % Eisen bei einer mittleren Mächtigkeit von 1,65 m. Der darunter liegende Saprolithorizont enthält im Schnitt 1,29 % Nickel bei einer mittleren Mächtigkeit von 7,79 m. Der Metallgehalt der Mineralisierung und die Mächtigkeit entsprechen den Erwartungen des Unternehmens und den Anforderungen für einen Direktversand des Materials zur Herstellung von nickelhältigem Gusseisen. Trotz des seit kurzem schwächeren Nickelpreises bleibt die Nachfrage nach Eisen-Nickel-Erz stabil. Das Projekt Agata hat Wettbewerbsvorteile, da es nur 2 bis 3 km vom Meer entfernt liegt, sich somit kurze Transportwege und niedrige Kosten ergeben und der Versand nach China nur zwei Tage in Anspruch nimmt.

Wie bereits am 13. März 2007 gemeldet, soll für das nördliche Nickel-Laterit-Projekt Agata eine mit der Vorschrift NI 43-101 kompatible Ressourcenbestimmung für drei bis fünf Jahre Förderung bei einer Fördermenge von 500.000 bis 700.000 nass-metrischen Tonnen pro Jahr durchgeführt werden, wobei das Material direkt für die Eisen-Nickel-Märkte in China, Indien und Korea verschifft wird. Mindoro will in der ersten Jahreshälfte 2008 mit der Förderung beginnen und würde im Folgejahr je nach Marktnachfrage die Förderung bis auf 1 Millionen Tonnen erhöhen. Das erste Bohrprogramm betrifft weniger als 15 % der Fläche der Nickel-Laterit-Mineraliserung, die bisher bei Agata kartiert ist. Am 20. Juni 2007 veröffentlichte Mindoro das überarbeitete globale Explorationsziel für die Nordzone des Projekts Agata (siehe "Informationen über das Nickel-Laterit-Projekt Agata").

Die Ergebnis aus Abschnitt 10400N sind vergleichbar mit den bisher durch Bohrungen untersuchten Abschnitten 9950N, 10000N, 10050N, 10100N, 10150N and 10200N, 10250N, 10300N und 10350N vom 6 und 18. Juni, 3. Juli, 14. August und 5. September 2007). Teil dieser Pressemitteilung ist eine Karte mit der Lage der Bohrungen sowie einem Querschnitt mit Darstellung der Analyseergebnisse. Der Abraum über dem Limonithorizont mit einer Mächtigkeit von im Schnitt 2,75 m besitzt ebenfalls einen hohen Eisengehalt von 44,48 % und enthält außerdem 0,74 % Nickel. Dieses Material kann zum Verschnitt verwendet werden. Dieser Abschnitt erstreckt sich in ostwestlicher Richtung 500 m weit und ist sowohl in östlicher als auch in westlicher Richtung noch offen; es wird angenommen, dass die Mineralisierung sich noch einen Kilometer weiter erstreckt. Der Nickel- und Eisengehalt des Limonithorizonts ist stabil, stimmt in allen bisher gemeldeten 10 Abschnitten überein und entspricht den Forderungen für Eisen-Nickel-Erz.

Wie bereits am 11. Oktober 2007 gemeldet, wurde die Umweltfolgenabschätzung als Voraussetzung für die Erteilung eines Umweltzertifikats (ECCs) jetzt beim Büro für Umweltmanagement des Ministeriums für Umwelt und Naturressourcen der Philippinen (DENR-EMB) eingereicht. Unmittelbar nach Erhalt des Umweltzertifikats will das Unternehmen mit dem Bau der Transportwege und Einrichtungen für die Mine beginnen, die etwa drei Monate dauern dürften, je nach Witterung und Verfügbarkeit von Arbeitskräften und Material. Das Unternehmen rechnet zurzeit nicht mit signifikanten Bauverzögerungen. Bei dem Unternehmen gehen nach wie vor Interessensbekundungen verschiedener Geschäftspartner über Verhandlungen zum Handel mit Nickel-Laterit-Erz ein, in den kommenden Monaten sind feste Verhandlungen geplant.

Der Leser sei darauf hingewiesen, dass die Nickel-Laterit-Mineralisierung zurzeit lediglich ein Explorationsziel ist. Das Unternehmen hat noch keine Mineralvorkommen oder Mineralreserven ausgewiesen, die eine kommerziell lohnende Förderung ermöglichen würden. Es gibt keine Garantie, dass zukünftige Explorationsarbeiten zur Entdeckung von Mineralvorkommen führen oder dass diese Vorkommen, wenn sie definiert sind, groß genug sind oder wirtschaftlich gefördert werden können. Solange keine Wirtschaftlichkeitsstudien durchgeführt wurden, ist ungewiss, ob die Ziele des Unternehmens wirtschaftlich durchführbar sind

Am 23. August 2007 informierte das Unternehmen, dass eine Vereinbarung mit Delta Earthmoving Inc. zur Erkundung und gegebenenfalls zur Aufnahme der Förderung bei dem südlichen Nickel-Laterit-Projekt Agata geschlossen wurde. Diese Vereinbarung betrifft nicht das Projekt Agata North. Die Bohrarbeiten haben fast unverzüglich begonnen. Zurzeit sind für das Projekt Agata South drei Bohranlagen im Einsatz. Auf diese Weise ist das Unternehmen in der Lage weitere Nickel-Laterit-Vorkommen ohne Risiko und Kosten bis zur Förderreife zu führen und einen signifikanten Cashflow zu erzeugen.


Click to enlarge

Click to view pdf

Click to enlarge

Click to view pdf


ÜBER DAS NICKEL-LATERIT-PROJEKT AGATA
Das Nickel-Laterit-Grubenfeld gehört zum Projekt Agata im Golddistrikt Surigao im Norden der Insel Mindanao auf den Philippinen. Im Distrikt Surigao existieren bereites mehrere Nickel-Laterit-Minen, deren Erz direkt an die Märkte und Verarbeitungsanlagen in China, Korea, Japan und Australien geliefert wird. Die geologische Verlängerung der Nickel-Laterit-Mineralisierung Agata in ein Nachbargrubenfeld einen Kilometer südlich von Agata wird bereits ausgebeutet und das Produkt nach China geliefert (siehe Karte für diese Pressemitteilung). Mindoros Explorationsziel für die verschiedenen Laterithorizonte in dem nördlichen Lateritbereich ist wie folgt:

Kombinierte eisenhaltige Deckschicht, Limonit- und Saprolithorizonte: 50 bis 60 Mio. Wet Metric Tons (WMT) mit einem Grad von 0,9 bis 1,1 Prozent Nickel und 28 bis 32 Prozent Eisen. Dies umfasst die folgende Aufteilung zwischen der Deckschicht/ Limonithorizont und dem Saprolithorizont:

• kombinierte eisenhaltige Deckschicht und Limonithorizonte: 30 bis 35 Mio. WMT Material mit einem Nickelgehalt von 0,9 bis 1,1 Prozent und 40 bis 44 Prozent Eisen.
• zugrunde liegender Saprolithorizont: 20 bis 25 Mio. WMT Material mit einem Nickelgehalt von 1,0 bis 1,4 Prozent und 8 bis 10 Prozent Eisen.

Der Leser sei darauf hingewiesen, dass die Aussagen zum Erzgehalt und zum Umfang des Explorationsziels vorläufig sind, dass die Explorationsarbeiten bisher nicht ausreichten, um ein Mineralvorkommen zu definieren, und dass unklar ist, ob weitere Explorationsbemühungen dazu führen, dass das Bohrziel als Mineralvorkommen beschrieben werden kann. Solange keine Machbarkeitsstudie abgeschlossen ist, ist unklar, ob die Pläne des Unternehmens wirtschaftlich sind.

Die nördliche Nickellaterit-Mineralisierung umfasst etwa 340 Hektar. Wie auf der zugehörigen Karte zu sehen ist, wurden in diesem Bereich bis zu diesem Zeitpunkt insgesamt mehr als 90 Bohrlöcher erstellt. Das geänderte Explorationsziel wurde aufgrund der angetroffenen mittleren Dicken und Gehalte und einer spezifische Schwere von 1,5 g/cm³ erstellt. Das Explorationsziel umfasst keine signifikanten Bereiche saprolithaltiger Felsbereiche, die teilweise aus Laterit bestehen, mit einem Nickelgehalt im Bereich von 0,6 bis 0,8 Prozent, der auch vermarktbar ist. Es beinhaltet auch keine weiteren Bereiche mit Nickellaterit-Mineralisierung, die sich weiter südlich auf dem Agata-Projekt befinden.

Diese überarbeitete Ausbeutungszielsetzung wird die Grundlage zur Einschätzung einiger attraktiver zusätzlichen Verarbeitungsmöglichkeiten darstellen, welche den Bau eines Hochofens bzw. elektrischen Industrieofens zur Nickel-Roheisenproduktion umfasst. Zwischenzeitlich wird Mindoro den Bereich des Erz-Direktversands weiter zügig vorantreiben, um 2008 den Produktionsbeginn zu erreichen. Ein Tagebau, der das Erz direkt verschifft, kann mit geringen Kapitalkosten entwickelt werden und bringt einen schnellen Cashflow.

Die Programme werden unter Aufsicht von Tony Climie, P.Geol., President von Mindoro und qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, durchgeführt. Die Probenaufbereitung und -untersuchung erfolgen im McPhar Laboratory in Manila, einem ISO 9001/2000-zertifizierten Labor. Untersuchungen auf Ni, Co, Fe, MgO und Al2O3 werden von AAS nach einem HCl-HNO3-HClO4-Extrakt, und Untersuchungen auf SiO2 durch gravimetrische Methoden durchgeführt. Normale Qualitätskontrollen und Qualitätssicherung erfolgen über ein System mit Doppel-, Standard- und Leerproben.

ÜBER MINDORO
Mindoro ist ein Tier 1-Unternehmen, das an der TSX Venture Exchange (MIO) und der Frankfurter Börse (WKN 906167) notiert ist. Zusätzlich zum Agata Nickel-Laterit-Projekt führt Mindoro ein größeres Ressourcenausblockungsprogramm auf seinem Gold-Silber-Projekt in Kay Tanda durch. Das Unternehmen identifizierte auch 22 Kupfer-Gold-Ziele auf den Philippinen und verfolgt eine intensive Strategie, welche für das Jahr 2007/08 mehrere Bohrziele vorsieht.

NEWSLETTER REGISTRIERUNG
Registrieren Sie sich hier für den Mindoro Aktionärsnewsletter:
http://www.mindoro.com/s/InformationRequest.asp

KONTAKT FÜR WEITERE INFORMATIONEN:

MINDORO HEAD OFFICE

Penny Gould, Executive Vice President
Tel.: 780.413.8187
Fax: 780.426.2716
E-Mail: penny@mindoro.com
Website: www.mindoro.com

INVESTOR RELATIONS-CANADA
Trent Dahl
Ascenta Capital Partners Inc.
Tel.: 604.628.5800
Gebührenfrei: 1.866.684.4209 - 228
E-Mail: info@mindoro.com

INVESTOR RELATIONS-EUROPE
Richard Mayr
Argentuminvest GmbH
Tel.: +49.9421.785250
Fax: +49.9421.785255
E-Mail: info@argentuminvest.com

Die TSX-Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und ist nicht verantwortlich für Fehler.

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, unter anderem Bewertungen der Geschäftsleitung zu künftigen Vorhaben und Operationen sowie Erwartungen hinsichtlich der künftigen Produktion. Diese Aussagen basieren auf den derzeitigen Erwartungen, die mit einer Reine von Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind, sodass die tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken zählen unter anderem die Risiken im Zusammenhang mit Bergbau und Exploration (z. B. betriebliche Risiken bei der Entwicklung, Exploration und Produktion; Verzögerungen oder Änderungen bei Vorhaben im Hinblick auf Explorations- oder Entwicklungsprojekte oder Investitionskosten; die Unwägbarkeiten in Verbindung mit Reservenschät¬zungen; die Unwägbarkeiten von Schätzungen und Prognosen in Bezug auf die Produktion). Die Annahmen, auf die wir uns bei der Vorbereitung dieser Aussagen stützen, können sich als ungenau erweisen, obwohl sie zum Zeitpunkt der Vorbereitung als verlässlich erscheinen; daher sollten Sie sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
 

You can view the Next Deutsch item: Thu Nov 1, 2007, Weitere ausgezeichnete Bohrergebnisse des Nickel-Laterit-Projekts Agata

You can view the Previous Deutsch item: Thu Oct 11, 2007, Update Der Philippinischen Projekte

You can return to the main Deutsch page, or press the Back button on your browser.