News:

Subscribe for Updates:

Enter your email below to receive email updates

RSS Feed:

Deutsch

 Thu Aug 7, 2008
Mindoro Meldet Weitere Bohrergebnisse Aus Dem Nickellaterit-Projekt Agata North

 

EDMONTON, Alberta; 7. August 2008 - Mindoro Resources Ltd. (TSXV: MIO; Frankfurt: WKN 906167) freut sich, die Ergebnisse aus weiteren 21 Bohrlöchern im Phase-II-Bohrprogramm des Nickellaterit-Projekts Agata North auf den Philippinen bekannt zu geben. Der Limonithorizont enthält im Schnitt 1,09 % Nickel, 0,11 % Kobalt und 43,30 % Eisen bei einer mittleren Mächtigkeit von 2,16 m. Der darunter liegende Saprolithorizont enthält im Schnitt 1,29 % Nickel bei einer mittleren Mächtigkeit von 5,49 m. Der Metallgehalt der Mineralisierung und die Mächtigkeit entsprechen den bisherigen Angaben und sind auch weiterhin von potentieller wirtschaftlicher Bedeutung. Das Bohrprogramm wird die Erschließung der Ressource fortsetzen. Eine aktualisierte Ressourcenschätzung gemäß NI 43-101 wird im August veröffentlicht.

Am 30. April 2008 meldete Mindoro eine erste Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 für das Nickellaterit-Projekt Agata (siehe auch den Abschnitt "Über das Agata-Nickellaterit-Projekt"). Ziel des Phase-II-Bohrprogramms war es, mit Bohrungen in schmaleren Abständen den inneren Verlauf der Mineralisierung zu bestätigen und die Ressourcenerschließung fortzusetzen. Mindoro hat die Ergebnisse aus dem Phase-II-Bohrprogramm an insgesamt 55 Bohrlöchern, mit dem der innere Verlauf der Mineralisierung bestätigt und die Ressourcenerschließung fortgesetzt werden konnte, mittels Pressemeldungen am 16. und 29. Juli 2008 verlautbart. Die Ergebnisse aus 43 weiteren Bohrlöchern sind noch ausständig; die weitere Erschließung wird mit sechs Bohrgeräten durchgeführt. Die Bohrlöcher werden derzeit im Abstand von 100 m von Mitte zu Mitte gesetzt - ausreichend, um für einen Großteil der Mineralisierung eine Bewertung zumindest in der Kategorie "inferred" und wahrscheinlich auch in der Kategorie "indicated" durchzuführen.

Eine vollständige Liste der jüngsten Bohrergebnisse sowie eine Landkarte, auf der die Lage der Bohrlöcher eingezeichnet ist, sind zusammen mit dieser Pressemeldung auf der Mindoro-Website als Download verfügbar. Die Durchschnittswerte aus den jüngsten Untersuchungsergebnissen der 21 Bohrlöcher sind in der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Laterit-Horizont

Mittlere Mächtigkeit (m)

% Ni

% Co

% Fe

Eisenlaterit

1.08

0.69

0.05

42.28

Limonit

2.16

1.09

0.11

43.30

Saprolit

5.49

1.29

0.03

12.62



ÜBER DAS AGATA-NICKELLATERIT-PROJEKT

Standort im produktiven Kupfer-Gold- und Nickel-Gebiet Surigao

Das Nickel-Laterit-Grundstück Agata befindet sich auf dem Agata-Projektgelände im Goldgebiet Surigao im nördlichen Mindanao auf den Philippinen. Das Goldgebiet Surigao ist nicht nur ein aktuelles und historisches Goldproduktions-Gebiet, sondern könnte sich nach der Entdeckung zweier Porphyr-Kupfer-Gold-Lagerstätten durch Anglo American auch zu einem wichtigen Kupfer-Gold-Lager entwickeln. Mindoro besitzt im Gebiet Surigao zahlreiche Gold- und Kupfer-Gold-Ziele, deren Bohrevaluierung sich in unterschiedlichen Stadien befindet. Die Region Surigao ist ein aufstrebendes Nickel-Produktionsgebiet mit großem Potenzial. Es gibt hier eine Reihe von Nickel-Laterit-Lagerstätten, die sich entweder in Produktion befinden oder zurzeit erschlossen werden und Roherz (DSO) an die Märkte und Verarbeitungsanlagen in China, Japan, Korea und Australien liefern. Eine vorläufige Ressourcenschätzung für Agata wurde bereits veröffentlicht (siehe unten).

Mineralressourcenschätzung Agata North

Am 30. April 2008 meldete Mindoro eine erste Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 für das Nickel-Laterit-Projekt Agata. Die Schätzung von gemessenen und angezeigten Ressourcen ("measured resources" und "indicated resources"), sowohl für Limonit als auch Saprolit, beläuft sich auf 4,40 Mio. WMT mit einem Gehalt von 1,25% Nickel, 0,063% Kobalt und 23% Eisen bei einem Cutoff-Gehalt von 0,80% Nickel. Zudem beläuft sich die Schätzung der abgeleiteten Ressourcen ("inferred resources") auf 2,45 Mio. WMT mit einem Gehalt von 1,23% Nickel, 0,062% Kobalt und 22% Eisen; der Cutoff-Gehalt beträgt auch hier 0,80% Nickel. Für die Schätzung wurden insgesamt 134 Bohrlöcher mit 2.921 m Diamantbohrkern und 2.874 Proben verwendet. Entsprechend den bisherigen Kartierungen ist das Ressourcengebiet nur ein kleiner Bereich von Agata North, und die Bohrungen zur Erweiterung der Ressource werden fortgesetzt. Weitere, im Rahmen anderer Projekte kartierte Bereiche mit potenziellen Laterit-Mineralisierungen werden zurzeit evaluiert.

Der Leser wird darauf hingewiesen, dass Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, keinen Anspruch auf Wirtschaftlichkeit erheben. Es ist ungewiss, ob weitere Explorationsaktivitäten zu einer Aufwertung von abgeleiteten auf angezeigte oder gemessene Mineralressourcen bzw. von angezeigten auf gemessene Mineralressourcen führen.

Wertsteigerung und Alternativen der Verarbeitung vor Ort

Während in der Vergangenheit Sulfid-Nickel-Lagerstätten die Nickelproduktion dominierten, gehört die Zukunft den Nickellaterit-Lagerstätten. Die aus metallurgischer Sicht einst als zu schwierig geltenden technologischen Fortschritte und Verbesserungen befinden sich derzeit noch in einer frühen Entwicklungsphase, werden aber rasch zu einer neuen Generation von viel größeren Nickelproduktionszentren bei Laterit-Lagerstätten führen. Das Projekt Agata befindet sich aufgrund seiner hervorragenden Infrastruktur sowie seiner Nähe zum Gewässer und zu den wichtigen Märkten in einer günstigen Lage für eine potenzielle Erschließung.

Während ein Großteil der Nickellateritproduktion im Gebiet Surigao als DSO zu Verarbeitungsanlagen in Japan, Australien oder China verschickt wird, gibt es zahlreiche attraktive Alternativen für eine lokale Verarbeitung. Dazu zählen unter anderem die Errichtung eines Hoch- oder Lichtbogenofens für die Nickel-Roheisen-Produktion (ein niedriggradiges Eisen-Nickel-Produkt) vor Ort, die Eisen-Nickel-Schmelze (ein Eisen-Nickel-Schmelzer wurde vor kurzem im Nordwesten von Mindanao in Betrieb genommen), die Haufenlaugung (ein erster Pilotversuch in einer anderen Laterit-Lagerstätte auf den Philippinen hat bereits vielversprechende Ergebnisse geliefert), die atmosphärische (Tank-)Laugung und eine verbesserte Generation von Hochdrucksäurelaugungs-(HPAL)-Anlagen. Die HPAL-Technologie wird derzeit sehr erfolgreich von Sumitomo in seinem Coral-Bay-Betrieb auf den Philippinen eingesetzt und eignet sich offensichtlich sehr gut zur örtlichen Verarbeitung der Surigao-Erze. Sumitomo hat vor kurzem auch mitgeteilt, dass sich das Unternehmen weiterhin um eine Genehmigung zur Errichtung einer HPAL-Anlage im Gebiet Surigao bemühen wird. Im Gegensatz zu mehreren Versuchsprojekten in Australien, wo HPAL bereits mit mäßigem Erfolg getestet worden ist, kann diese HPAL-Technologie eine Erfolgsgeschichte vorweisen und ist für die niedriggradigen Nickellaterite auf den Philippinen bestens geeignet.

Wie bereits in einer Pressemitteilung vom 7. Februar 2008 gemeldet, deutet vieles darauf hin, dass die auf den Philippinen gewonnenen Lateriterze zunehmend vor Ort verarbeitet werden und sich auf den Philippinen somit eine bedeutende und hochwertige Industrie entwickelt. Mindoro geht davon aus, dass das Gebiet Surigao mit seiner reichen Nickellaterit-Mineralisierung bei dieser Entwicklung eine wesentliche Rolle spielen wird.

Während die DSO-Produktion kurzfristig auch weiterhin eine Option darstellt, bietet eine Vor-Ort-Verarbeitung weitaus vielversprechendere und hochwertigere Möglichkeiten. Die Errichtung einer Verarbeitungsanlage vor Ort anstelle einer einfachen Verschiffung des Rohproduktes würde die Erträge für alle Beteiligten - einschließlich der Aktionäre von Mindoro, unserer Partner auf den Philippinen, der einheimischen Bevölkerung, der örtlichen Regierung sowie der gesamten Philippinen - deutlich steigern.

Die Programme werden unter Aufsicht von Tony Climie, P.Geol. durchgeführt. Tony Climie ist CEO und COO von Mindoro und eine nach National Instrument 43-101 qualifizierte Person. Die Aufbereitung und Untersuchung der Proben erfolgte im McPhar Laboratory in Manila, einem ISO 9001/2000-zertifizierten Labor. Untersuchungen auf Ni, Co, Fe, MgO und Al2O3 werden mittels AAS-Analyse nach Aufschluss durch HCl-HNO3-HClO4 und Untersuchungen auf SiO2 mittels gravimetrischer Methoden durchgeführt. Die standardmäßigen Qualitätskontroll- und Qualitätssicherungsverfahren basieren auf einer Analyse von Doppelproben. MRL hat die Untersuchungsergebnisse anhand von Standardproben überprüft und Folgeanalysen an Feld-, Grob- und Stoffduplikaten durchgeführt.

ÜBER MINDORO

Mindoro ist ein an der TSX Venture Exchange (MIO) und der Frankfurter Börse (WKN 906167) notierendes Tier 1-Unternehmen. Mindoro hat angekündigt, dass es neben dem weiteren Ausbau des Agata-Nickel-Laterit-Projekts auch eine dem Standard 43-101 entsprechende Schätzung der Gold- und Silberressourcen im Gold-Silber-Projekt in Kay Tanda vornehmen und dieses Projekt weiterführen wird. Das Unternehmen hat außerdem 22 Porphyr-Kupfer-Gold-Ziele auf den Philippinen identifiziert und befindet sich derzeit in mehreren Joint-Venture-Verhandlungen.

KONTAKT FÜR WEITERE INFORMATIONEN:

INVESTOR RELATIONS - KANADA

Mindoro Resources Ltd.
Penny Gould, President:
Tel: 780.413.8187
Gebührenfrei: 1.877.413.8187
www.mindoro.com

Renmark Financial Communications Inc.
Barbara Komorowski :
Jason Roy :
Tel.: (514) 939-3989
Fax: (514) 939-3717
www.renmarkfinancial.com

INVESTOR RELATIONS - EUROPA
Richard Mayr
Argentuminvest GmbH
Tel: +49.9421.785250
Fax: +49.9421.785255
E-Mail:

Die TSX-Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und ist nicht verantwortlich für Fehler.

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, unter anderem Bewertungen der Geschäftsleitung zu künftigen Vorhaben und Operationen sowie Erwartungen hinsichtlich der künftigen Produktion. Diese Aussagen basieren auf den derzeitigen Erwartungen, die mit einer Reine von Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind, sodass die tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken zählen unter anderem die Risiken im Zusammenhang mit Bergbau und Exploration (z. B. betriebliche Risiken bei der Entwicklung, Exploration und Produktion; Verzögerungen oder Änderungen bei Vorhaben im Hinblick auf Explorations- oder Entwicklungsprojekte oder Investitionskosten; die Unwägbarkeiten in Verbindung mit Reservenschät¬zungen; die Unwägbarkeiten von Schätzungen und Prognosen in Bezug auf die Produktion). Die Annahmen, auf die wir uns bei der Vorbereitung dieser Aussagen stützen, können sich als ungenau erweisen, obwohl sie zum Zeitpunkt der Vorbereitung als verlässlich erscheinen; daher sollten Sie sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
 

You can view the Next Deutsch item: Tue Aug 12, 2008, Aktuelle Ressourcenschätzung Für Das Nickellaterit-Projekt Agata North

You can view the Previous Deutsch item: Tue Jul 29, 2008, Mindoro Meldet Weitere Bohrergebnisse Seines Nickel-Laterit-Projektes

You can return to the main Deutsch page, or press the Back button on your browser.