News:

Subscribe for Updates:

Enter your email below to receive email updates

RSS Feed:

Deutsch

 Thu Oct 14, 2010
Mindoro gibt Hochstufungsoption für Nickellaterit bekannt und veröffentlicht Bohrergebnisse

 
  • Potenzial für thermale Hochstufung von Nickellaterit, um einen Spitzenpreis über DSO hinaus zu erzielen
  • Erste regionale Bohrungen bestätigen, dass der Nickellaterit von potenziellem wirtschaftlichem Interesse ist
EDMONTON, ALBERTA, 14. Oktober 2010 - Mindoro Resources Ltd. (TSXV: MIO; Frankfurt: WKN 906167) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Konzeptstudie zur thermalen Hochstufung von Nickellaterit-Material bei seinem Projekt Agata auf den Philippen von Hatch Associates Pty Limited, einem internationalen Ingenieurbüro aus Perth, erstellen ließ. Unverarbeiteter Nickellaterit weist einen Feuchtigkeitsgehalt von 30% bis 45% auf. Die thermale Hochstufung entfernt die Feuchtigkeit des Materials, was zu einer Verbesserung der Misch- und Verarbeitungseigenschaften führt. Dies hat vor allem eine erhebliche Verringerung der Versandkosten zur Folge, wodurch gleichzeitig ein Spitzenpreis über unverarbeitetes Direkt Verschiffbares Erz (Direct Shipping Ore „DSO") hinaus erzielt wird. Eine weitere Hochstufung des Nickelgehalts kann durch optionale Prozessverbesserungen erreicht werden.

Das Unternehmen erhielt für die Entwicklung eines DSO-Projekts ein bewilligtes Umweltkompatiblitätszertifikat (ECC), welches geringeren Genehmigungsauflagen unterliegt, und produziert bis zu zwei Millionen Tonnen (Trockengewicht) pro Jahr. In Vorgesprächen mit potenziellen Abnehmern wurde bestätigt, dass ein Markt für Limonit-Material mit einem Nickelgehalt von unter 0,9% und einem Eisengehalt von unter 48% als Nickel-Roheisen-Material sowie für Saprolit-Material mit einem Nickelgehalt von unter 1,5% für die Lichtbogenofen-Produktion besteht. Eine vorläufige DSO-Studie wird derzeit basierend auf der Ressourcenschätzung vom 9. September 2010 erstellt, um verschiedene Szenarien der Tagebau-Optimierung zu prüfen, welche es dem Unternehmen ermöglichen werden, ein wirtschaftliches Modell in dieser Phase des Projekts zu entwickeln. Allerdings wird das DSO als vorläufige Erschließungsphase vor dem Beginn der nachgelagerten Veredelung wie zum Beispiel thermale Hochstufung betrachtet.

Das Unternehmen führt derzeit eine weitere Überprüfung der Märkte für DSO und thermal hochgestufte Lateritprodukte sowie der Investitions- und Betriebskosten für deren Produktion durch, bevor eine vorläufige Machbarkeitsstudie erstellt und ein Testprogramm eingeleitet wird.

Die Produktionsziele des Unternehmens sollen die aktuellen Erwartungen des Managements widerspiegeln und sind konzeptueller Natur. Es ist ungewiss, ob ausreichende Ressourcen festgestellt werden bzw. ob diese Ressourcen zu wirtschaftlich machbaren Reserven gemacht werden können. Bis zum Abschluss einer Machbarkeitsstudie gibt es keine Gewissheit, dass diese Ziele erreicht werden.

Phase 2 des Nickelprojekts Agata: Verarbeitung durch Säurelaugung

Am 6. Oktober 2010 veröffentlichte das Unternehmen die Ergebnisse der Rahmenuntersuchung, welche auf die Möglichkeit eines kostengünstigen Nickelbetriebs auf Basis einer bewährten Säurelaugungstechnologie hinweisen. Drei Szenarien wurden erstellt; die ersten zwei Szenarien beinhalten eine Kombination aus Hochdruck-Säurelaugungs- („HPAL") und atmosphärischer Laugungs- („AL") Technologie für die Verarbeitung von Limonit und Saprolit. Die dritte Option bestand aus einer ausschließlichen AL-Verarbeitung des Saprolits. Alle drei Optionen verwenden das Saproliterz für die primäre Neutralisierung, die Verbesserung der Säureverwertung und die Erhöhung der Metallgewinnung. Gegenwärtig sind nicht genügend Ressourcen verfügbar, um die kombinierten HPAL/AL-Optionen zu verfolgen. Das regionale Bohrprogramm erprobt gegenwärtig das Explorationsziel (siehe nachstehendes Update), um die Ressourcenbasis auf das erforderliche Niveau zu erhöhen und die Weiterverfolgung dieser Optionen zu rechtfertigen.

Allerdings existiert innerhalb der Agata-Ressource ausreichend Saprolit-Material, um die ausschließliche AL-Option zu berücksichtigen. Bei dieser Option wird Saprolit verarbeitet, um ein vorläufiges gemischtes Hydroxidausfällprodukt („MHP") herzustellen. Die geplante Kapazität beträgt bei dieser Option 14.300 Tonnen in MHP enthaltenes Nickel pro Jahr. Die geschätzten durchschnittlichen Investitionskosten der Produktion (nach dem dritten Jahr) belaufen sich in diesem Fall auf 3,25 US$ pro Pfund Nickel bzw. auf 2,94 US$ pro Pfund Nickel mit Kobaltguthaben Die geschätzten Investitionskosten für diese Verarbeitungsoption, einschließlich einer Säureproduktionsanlage, belaufen sich auf 740 Millionen US$. Dies beinhaltet Direktkosten von 479 Millionen US$, indirekte Kosten (EPCM und Bauleistungen) von 91 Millionen US$ und eine Kontingenz von 30 %.

Am 9. September 2010 belief sich die Saprolit-Ressource bei Agata auf 22,4 Millionen Tonnen (Trockengewicht) mit einem Nickelgehalt von 1,09%. Bei der Rahmenuntersuchung wurde ein bestimmter Teil dieses Materials mit insgesamt 8,9 Millionen Tonnen mit einem Nickelgehalt von 1,15% untersucht, welcher hochgradiges DSO-Material sowie niedriggradiges Material, das sich für eine Saprolit-Neutralisierung eignen würde, ausschließt.

Das integrierte und mehrphasige Nickellateritprojekt Agata

Das Unternehmen sieht sich ausreichend bestärkt, weitere DSO- und thermale Hochstufungsstudien sowie die Rahmenuntersuchung für die Verarbeitung durch Säurelaugung erstellen zu lassen bzw. unverbindliche Angebote für die Erstellung einer vorläufigen Machbarkeitsstudie zu einem integrierten und mehrphasigen Nickelprojekt einzuholen. Diese Studie würde die Machbarkeit einer anfänglichen DSO- und späteren thermalen Hochstufungsphase, gefolgt von einem atmosphärischen Säurelaugungsprojekt, bei dem vorwiegend Saprolit-Material verarbeitet wird, prüfen.

Boyd Willis, MAusIMM, von Boyd Willis Hydromet Consulting („BWHC"), eine unabhängigen qualifizierten Person gemäß NI 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Rahmenuntersuchung für das Nickelprojekt Agata beziehen, verifiziert und autorisiert. Boyd Willis kann eine 29-jährige Erfahrung als professioneller Prozesstechniker, einschließlich technischer Positionen bei Kwinana Nickel Refinery in Western Australia und beim Nickellateritprojekt QNI in North Queensland, sowie eine langjährige Erfahrung bei anderen Nickellateritprojekten in allen Teilen der Welt vorweisen.

Regionale Erkundungsbohrungen

Das Unternehmen freut sich weiters bekanntzugeben, dass im Zuge der ersten Bohrungen und Schlitzprobentnahmen auf dem unternehmenseigenen nördlichen Explorationsziel Surigao Nickellaterit-Gehalte und Mächtigkeiten, die wirtschaftlich interessant sind, festgestellt wurden. Das Unternehmen hat die Ergebnisse aus den ersten 82 Löchern, welche 850 Meter beinhalten, aus einem auf 7.000 bis 10.000 Meter ausgelegten Bohrprogramm erhalten. Mit dem Einsatz von vier Bohrgeräten im Laufe der nächsten sechs bis neun Monate setzt sich das Unternehmen das Ziel, einen erheblichen Teil des umfassenden Explorationsziels in eine NI 43-101-konforme Mineralressource zu verwandeln. Das Explorationsziel wird gegenwärtig auf 50 bis 70 Millionen Tonnen (Trockengewicht) mit einem Nickelgehalt von 0,9% bis 1,2% geschätzt.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die potenziellen Mengen und Erzgehalte des Explorationsziels begrifflicher Natur sind. Es ist ungewiss, ob das Explorationsziel im Rahmen der weiteren Explorationsaktivitäten als Mineralressource ausgewiesen werden kann und es kann nicht garantiert werden, dass diese Ressourcen nach genauer Bemessung wirtschaftlich rentabel sind bzw. mengenmäßig für einen kommerziellen Minenbetrieb ausreichen.

Eine Tabelle mit sämtlichen Bohrergebnissen ist als Anlage zu dieser Pressemitteilung auf der Website von Mindoro verfügbar. Highlights beinhalten unter anderem folgende Werte:
  • TML-05: Kombinierte 5,9m mit 1,17% Ni auf 2,35m einschließlich Limonit 3m mit 1,34% Ni, 37% Fe
  • TML-32: Saprolit 4,5m mit 1,0% Ni auf 1,05m
  • TML-46: Saprolit 4,9m mit 0,99% Ni auf 1,80m
  • TML-50: Saprolit 3,2m mit 0,99% Ni auf 2,60m
  • TML-103: Saprolit 2,35m mit 1,09% Ni auf 0,35m
Abgesehen von den Bohrungen wurden bei systematischen Schlitzprobentnahmen entlang von gut erschlossenen und exponierten Limonithorizonten ausgezeichnete Ergebnisse erzielt. Schlitzproben mit den Dimensionen Zehn Zentimeter mal zehn Zentimeter mal ein Meter wurden in 25-Meter-Intervallen entlang eines 350 Meter langen Straßenabschnitts entnommen. Der Limonit im oberen Bereich enthielt durchschnittlich 0,61 Prozent Nickel und 35 Prozent Eisen bei einer Mächtigkeit von 1,5 Metern und der Limonit im unteren Bereich enthielt durchschnittlich 1,07 Prozent Nickel und 42 Prozent Eisen bei einer Mächtigkeit von einem Meter und bleibt in der Tiefe offen.

Die Geologie dieses ersten erprobten Gebiets ist viel komplexer als jene, die bei der Agata-Ressource vorgefunden wurde und beinhaltet einen Ostgürtel, der oberhalb eines Gesteinskomplexes mit gemischtem ultramafischem Gestein und anderem, weniger vorteilhaftem Gestein liegt, sowie einen Westgürtel, in dem ein serpentinisiertes Harzburgit-Muttergestein einen mächtigen Laterit-Horizont birgt. Derzeit konzentrieren sich die Bohrungen auf den Westgürtel. Der Hauptteil des Gürtels, der sich innerhalb der Grundstücke des Unternehmens befindet, wird von einem Gebiet bedeckt, das im bestehenden Flächennutzungsplan auch für kommerzielle landwirtschaftliche Nutzung ausgewiesen ist. Ungeachtet dessen ist Mindoro aufgrund seiner bereits bestehenden Mineralgrundstück-Pachtvereinbarung mit der Philippinischen Regierung berechtigt bzw. wurde von dieser beauftragt, dieses Gebiet zu explorieren. Mindoro führt derzeit Verhandlungen, um einen Zugang für die Bohrarbeiten zu erhalten, während in der Zwischenzeit die systematischen, oben beschriebenen Schlitzprobentnahmen entlang eines Straßenabschnitts in diesem Gebiet fertiggestellt wurden.

Tony Climie, P.Geol., ist die qualifizierte Person, die für die Beaufsichtigung und Qualitätskontrolle von Mindoros Explorationsprogrammen verantwortlich ist und die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

ÜBER MINDORO

Mindoro ist ein Tier-1-Unternehmen, das an der TSX Venture Exchange (MIO) und der Frankfurter Börse (WKN 906167) notiert. Das Hauptaugenmerk von Mindoro liegt in der Exploration auf den Philippinen und seine Unternehmensstrategie besteht darin, frühzeitige Möglichkeiten für eine Produktion oder ein Joint Venture weiterzuentwickeln. Mindoro kontrolliert Nickel-Laterit-Ressourcen im Gebiet Surigao (Mindanao), wo das Potenzial für die Entwicklung eines Phase-I-Betriebs mit direkt verschiffbarem Erz (DSO), um einen frühen Cashflow zu erzeugen, sowie das langfristige Potenzial für eine Verarbeitungsanlage vor Ort weiterentwickelt werden.

Mindoro hat NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzungen auf dem Nickel-Kobalt-Grundstück Agata durchgeführt. Laut Schätzung birgt das Grundstück insgesamt 32,60 Millionen Tonnen (Trockengewicht) gemessene und angezeigte Ressourcen mit einem Gehalt von 1,04 % Nickel und 0,05 % Kobalt sowie 1,68 Millionen Tonnen (Trockengewicht) abgeleitete Ressourcen mit 1,04 % Nickel und 0,04 % Kobalt. Das Explorationsziel in der Region Surigao umfasst 50 bis 70 Millionen Tonnen (Trockengewicht) mit einem Nickelgehalt zwischen 0,9 % und 1,2 % (Siehe Pressemitteilungen vom 11. Januar und 8. September 2010). Die Bohrungen auf dem Nickellaterit-Explorationsziel Surigao sind im Gange.

Des weiteren hat Mindoro NI 43-101-konforme Ressourcenschätzungen auf den Gold-Silber-Grundstücken Lobo und Archangel (Kay Tanda) vorgenommen. Mindoro hat außerdem 22 Porphyr-Kupfer-Gold-Ziele lokalisiert und betreibt drei Projekte im Gebiet von Batangas im Süden Luzons, für welche mit Gold Fields ein Farm-in-Abkommen unterzeichnet wurde. Vereinbarungsgemäß ist Gold Fields durch Investitionen in die Projekte zum Erwerb einer Beteiligung von 75 % berechtigt.

Die Bohrungen im Projekt American Tunnels haben ergeben, dass sich hier vermutlich größere Goldvorkommen im oberflächennahen Bereich und in Porphyrgestein eingebettete Kupfer-Gold-Ziele befinden. Ein weiteres Ziel ist u.a. die Fortsetzung von Joint-Venture-Gesprächen zu den von Mindoro betriebenen Porphyr-Kupfer-Gold-Projekten bei Surigao.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mindoro Firmenzentrale
Penny Gould, VP Investor Relations
penny@mindoro.com
Tel: 780.413.8189 oder
Gebührenfrei: 1.877.413.8187

Investor Relations - Kanada
CHF Investor Relations
Alison Tullis, Sr. Account Manager
alison@chfir.com oder info@mindoro.com
Tel: 1.416.868.1079 x233

Investor Relations - Europa
Robert Sarcher, Director
robert@mindoro.com
Tel. 49.821.6089

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten; dazu zählen auch die vom Management bewertete zukünftige Planung und Betriebstätigkeit sowie Erwartungen in bezug auf die zukünftige Produktion. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und beinhalten daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen - ohne Einschränkung - auch Risiken in Zusammenhang mit dem Minenbetrieb und der Exploration (z.B. betriebliches Risiko im Hinblick auf die Erschließung, Exploration und Produktion; Verzögerungen oder Änderungen bei der Planung im Zusammenhang mit der Exploration oder Erschließung von Projekten bzw. Investitionskosten; Unsicherheiten in Bezug auf Reservenschätzungen; Unsicherheiten in Bezug auf Explorationsergebnisse, Unsicherheiten bei Schätzungen und Prognosen in Bezug auf die Produktion und Unsicherheiten in Bezug auf das verfügbare Kapital). Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


PDF Format:
File: http://www.mindoro.com/i/pdf/2010-10-14_NR_De.pdf
 155 KB, approx. 30 seconds at 56.6Kbps
 
 

You can view the Next Deutsch item: Fri Oct 15, 2010, Mindoro meldet Einreichung eines Emissionsprospekts in Australien sowie gleichzeitige Privatplatzierung zur beschaffung von bis zu 10 Millionen A$

You can view the Previous Deutsch item: Wed Oct 6, 2010, Rahmenuntersuchung bei Agata Weist auf Potenzial für geringe Projektkosten hin

You can return to the main Deutsch page, or press the Back button on your browser.