News:

Subscribe for Updates:

Enter your email below to receive email updates

RSS Feed:

Deutsch

 Tue Mar 29, 2011
Mindoro erhält positive Wirtschaftlichkeitsstudie für das Nickel-Projekt Agata

 
  • Wirtschaftliche Bewertung bestätigt hochwertiges Nickel-Projekt mit geringen Betriebskosten
  • Potenzial, die Wirtschaftlichkeit des Projektes durch Ausdehnung regionaler Ressourcen zu verbessern
  • Möglichkeit auf frühe Produktionsphase durch Untersuchungen zu thermischer Veredelung vorangetrieben
EDMONTON, ALBERTA, 29. März 2011 - Mindoro Resources Ltd. (TSXV: MIO; ASX: MDO; Frankfurt: WKN 906167) (Mindoro) ist erfreut, die Veröffentlichung einer wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment/PEA) für das Nickel-Projekt Agata bekanntgeben zu können. Die PEA wurde von der unabhängigen international tätigen Consulting Group Golder Associates Pty Ltd überprüft. Das Finanzmodell der PEA bestätigt das Potenzial für niedrige Betriebskosten und einen hohen Kapitalwert (Net Present Value/NVP), der auf der hydrometallurgischen Aufbereitung der Agata Ressource basiert. Aufgrund der viel versprechenden Ergebnisse der PEA wird das Unternehmen umgehend eine Vormachbarkeitsstudie für das Nickel-Projekt Agata einleiten.

Das Finanzmodell der PEA basiert auf einem förderbaren Lagerbestand, der sich aus der Agata Ressource herleitet und von dem nach einer Anlaufzeit pro Jahr 1,8 Mio. Tonnen mittels einer Kombination aus bewährten hydrometallurgischen Technologien aufbereitet werden (Hochdruck-Säurelaugung/HPAL, atmosphärische Laugung/AL und Saprolitneutralisation/SN), was einer Produktion von 18.000 Tonnen Nickel pro Jahr als Zwischenprodukt für eine Lebensdauer von 15 Jahren entspricht. Nachfolgend ist eine Zusammenfassung des Finanzmodells der PEA dargestellt. Währungseinheit ist der US-Dollar und alle Kapitalwerte sind mit einem Abzinsungsfaktor von 10% angegeben.

Nickel-Preis $/lb $10 $12 $8,50
Kapitalwert (10% Abzinsungsfaktor) nach Steuerabzug $Mio. $390 $680 $160
Interner Zinsfuß nach Steuerabzug % 19% 26% 14%

  • Eingebaute Schätzung des Kapitalaufwandes einschließlich 30% Kontingenz, 906 Mio. $
  • Kapitalfluss nach Steuerabzug bei 10 $/Pfund Ni: 173 Mio. $ pro Jahr. Rückzahlung durch Kapitalfluss: 5,2 Jahre.
  • Betriebskosten 2,61 $/Pfund Ni ohne Guthaben oder 1,65 $/Pfund Ni mit Kobalt- und Stromguthaben.
  • Förderbarer Lagerbestand von 26,1 Mio. Tonnen; aufbereitet 25,4 Mio. Tonnen.
  • Aufbereitungsrate von 1,8 Mio. Tonnen pro Jahr nach Anlaufzeit; Lebensdauer der Mine: 15 Jahre (für Agata alleine).
  • Nickelproduktion von 18.000 Tonnen pro Jahr nach Anlaufzeit als gemischtes Hydroxidprodukt (MHP); 77 % Nickelwert zahlbar (50% Kobaltwert zahlbar bei Nickel-Preis x 1,66) -- basiert auf derzeitigen Verträgen.
Aufgrund der Ergebnisse der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsberechnung wird das Unternehmen sofort eine Vormachbarkeitsstudie für das Nickel-Projekt Agata einleiten. Die führende Consulting Group wurde ernannt und wird in einer separaten Meldung bekanntgegeben.

"Die vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie für das Projekt Agata bestätigt ein hochwertiges Nickel-Projekt mit niedrigen Betriebskosten, das lediglich auf der derzeitigen Ressource basiert. Die Abgrenzung weiterer Ressourcen anhand des regionalen Bohrprogramms wird die Wirtschaftlichkeit des Projektes durch eine längere Lebensdauer und/oder höhere Produktionskapazität verbessern", erklärte Jon Dugdale, President und CEO von Mindoro. "Aufgrund der positiven Ergebnisse der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsberechnung wird das Unternehmen umgehend eine Vormachbarkeitsstudie für das Projekt Agata einleiten."

Auch die Möglichkeit der Produktion von DSO-Erz aus den höhergradigen Anteilen der Ressourcen bei Agata wurde im Rahmen der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie bewertet. Die Studie untersuchte drei Produktionsszenarien, von denen alle wirtschaftlich machbar sind. Aufgrund der relativ niedrigen Margen und der derzeit unsicheren Marktlage für direkt verschiffbares Erz (DSO), hat das Unternehmen in dieser Phase jedoch nicht die Absicht, ein eigenständiges DSO-Szenario umzusetzen. Allerdings soll das Potenzial für eine thermische Veredelung zur Aufwertung des verschifften Produktes geprüft werden. Erste Ergebnisse der Tests zur thermischen Veredelung, die derzeit bei SGS-Lakefield in Perth unter Aufsicht von Hatch Associates Pty Ltd durchgeführt werden, sind positiv. Das Unternehmen will nun weitere Untersuchungen in größerem Umfang in einer Versuchsanlage des Mines and Geosciences Bureau (MGB) auf den Philippinen durchführen. Sind die Ergebnisse dieser Untersuchungen sowie der vorläufigen Wirtschaftlichkeits- und Marketingstudien ebenfalls positiv, kann eine Machbarkeitsstudie für die frühe Produktionsphase des Projektes durchgeführt werden.

Die vorläufige Wirtschaftlichkeitsberechnung wurde von Golder Associates Pty Ltd unter der Leitung und Aufsicht von Peter Onley, einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen der unabhängigen international tätigen Consulting Group Golder Associates Pty Ltd, und von Tony Showell, einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen der Battery Limits Pty Ltd, erstellt. Golder Associates Pty Ltd hat die Aspekte betreffend Geologie, Abbau, Metallurgie, Prozessplanung und Abraum- und Abwasserentsorgung im Rahmen der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie überprüft; Peter Onley und Tony Showell haben die technischen Informationen in dieser Mitteilung genehmigt. Der NI 43-101-konforme Fachbericht wird innerhalb von 45 Tagen auf SEDAR eingereicht werden.

Für das Board of Directors
Jon Dugdale,
President und CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Australien:

Jon Dugdale, President und CEO, Tel: +61 3 9614 5055
E-Mail: oder

Nathan Ryan, NWR Communications, Tel: +0420 582 887,
E-Mail:


Kanada:

Penny Gould, VP Investor Relations, Tel: +780.413.8187, gebührenfreie Rufnummer
1.877.413.8187
E-Mail:

 

Deutschland:

Robert Sarcher, Aprendo Capital, Tel: +49.821.6089051
E-Mail:

 

Website: www.mindoro.com


ÜBER MINDORO

Mindoro ist ein an der TSX Venture Exchange (MIO), der Australian Securities Exchange (MDO) und der Frankfurter Börse (WKN 906167) notierendes Tier 1-Unternehmen. Mindoro konzentriert sich in erster Linie auf Nickel-, Kupfer- und Goldexplorationsprojekte auf den Philippinen und hat sich zum Ziel gesetzt, im Frühstadium befindliche aussichtsreiche Projekte bis zur Produktionsreife bzw. bis zum Joint-Venture-Stadium zu betreuen.

Mindoro hat in seinem Nickel-Kobalt-Projekt Agata und seinen Gold-Silber-Projekten Lobo und Archangel (Kay Tanda) NI 43-101-konforme Mineralressourcen und besitzt daneben auch 22 Porphyr-Kupfer-Gold-Projekte. Der führende Goldproduzent Gold Fields hat die Option, sich durch direkte Investitionen in drei Mindoro-Projekte bei Batangas zu 75 Prozent an den Projekten zu beteiligen.

Mindoro prüft derzeit die Möglichkeit der Errichtung einer Betriebsstätte zur Förderung von direkt verschiffbarem wertgesteigertem Erz (DSO), um frühzeitig Cashflow generieren zu können, sowie die Möglichkeit der Errichtung einer Verarbeitungsanlage in der Region Surigao auf Mindanao, wo das Unternehmen umfangreiche Nickellaterit-Lagerstätten betreibt und Testbohrungen in regionalen Zielbereichen durchführt. Diese Bekanntmachung umfasst eine integrierte vorläufige Wirtschaftlichkeitsbewertung für das Nickel-Laterit-Projekt Agata. Anschließend folgt der Beginn einer Vormachbarkeitsstudie zu einem integrierten Vor-Ort-Nickelaufbereitungsprojektes.

In den unternehmenseigenen Projekten werden zurzeit drei Bohrprogramme umgesetzt, zu denen auch regionale Nickelbohrungen bei Surigao, Kupfer-Gold-Bohrungen bei Pan de Azúcar sowie Gold- und Kupfer-Gold-Bohrungen durch Gold Fields bei Lobo (Batangas) zählen.




Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ziele des Unternehmens im Hinblick auf die direkt verschiffbaren Erzmengen (DSO) bzw. eine Förderung im großen Maßstab sollen einen Eindruck von den aktuellen Erwartungen des Managements vermitteln und haben einen rein konzeptionellen Charakter. Es ist ungewiss, ob die identifizierten Ressourcen ausreichend sind, und ob diese Ressourcen tatsächlich zu wirtschaftlich rentablen Förderreserven umgewandelt werden können. Bis zur Fertigstellung einer Machbarkeitsstudie ist nicht abzusehen, ob diese Ziele tatsächlich erreicht werden können.

Tony Climie, P.Geol, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 und gemäß JORC Code bei Mindoro für die Kontrolle der Aufsicht und Qualitätssicherung der Explorationsprogramme des Unternehmens verantwortlich und hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und bestätigt. Tony Climie ist ein Führungsmitglied und Direktor von Mindoro und Mitglied der Alberta Professional Engineers, Geologists and Geophysicists Association. Tony Climie hat in Bezug auf den hier vorkommenden Mineralisierungs- und Lagerstättentypus und die hier erforderlichen Arbeiten mehr als fünf Jahre Erfahrung. Tony Climie hat der Veröffentlichung der Fachinformationen in dieser Form und mit diesem Inhalt zugestimmt.

Sämtliche Ressourcenschätzungen des Unternehmens wurden gemäß den in Kanada geltenden Richtlinien (Canadian National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects of the Canadian Securities Administrators/"NI 43-101") und nach dem Klassifizierungssystem des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum erstellt. NI 43-101 ist eine von den Canadian Securities Administrators entwickelte Vorschrift, welche die Veröffentlichung wissenschaftlicher und technischer Informationen zu Rohstoffprojekten regelt und weitgehend dem australischen JORC-Code entspricht. Sämtliche Ressourceninformationen werden auch im Einklang mit den Bestimmungen des JORC-Code veröffentlicht.

Bitte beachten Sie, dass die mögliche Menge und Gehalt des im Lagerbestand eingeschlossenen Rohstoffes konzeptioneller Natur ist, lediglich auf den mineralischen Ressourcen basiert und die vermuteten Ressourcen einschließt. Es wurden unzureichende Arbeiten durchgeführt, um mineralische Reserven anzugrenzen, und es ist ungewiss, ob weitere Arbeiten zur Bestimmung einer mineralischen Reserve führen werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Dazu zählen auch die vom Management bewertete zukünftige Planung und Betriebstätigkeit sowie Erwartungen in Bezug auf die zukünftige Produktion. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und beinhalten daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen - ohne Einschränkung - auch Risiken in Zusammenhang mit dem Minenbetrieb und der Exploration (z.B. betriebliches Risiko im Hinblick auf die Erschließung, Exploration und Produktion; Verzögerungen oder Änderungen bei der Planung im Zusammenhang mit der Exploration oder Erschließung von Projekten bzw. Investitionskosten; Unsicherheiten in Bezug auf Reservenschätzungen; Unsicherheiten in Bezug auf die Explorationsergebnisse; Unsicherheiten bei Schätzungen und Prognosen in Bezug auf die Produktion und Unsicherheiten in Bezug auf das verfügbare Kapital). Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen. Bitte englische Originalmeldung beachten.
 
 

You can view the Next Deutsch item: Wed Mar 30, 2011, CEO von mindoro spricht auf boardroom radio über agata und pan de azucar

You can view the Previous Deutsch item: Mon Mar 28, 2011, Mindoro meldet hochgradige Gold- und Kupferabschnitte in Pan de Azucar

You can return to the main Deutsch page, or press the Back button on your browser.