News:

Subscribe for Updates:

Enter your email below to receive email updates

RSS Feed:

Deutsch

 Wed Nov 16, 2011
Mindoro Resources gibt die letzten drei Goldabschnitte bei der Zone Southwest Breccia, Projekt Lobo, bekannt

 
  • Flache hochhaltige Bohrabschnitte von 4,9 m mit 11,1 g/t Au in einer Tiefe von 4,8 m und 7,75 m mit 4,67 g/t Au von der Oberfläche
  • Tieferer mineralisierter Abschnitt von 18,35 m mit 1,5 g/t Au, der den Ausläufer bei Southwest Breccia auf eine Tiefe von 150 Metern ausweitet

MELBOURNE (AUSTRALIEN), 16. November 2011 - Mindoro Resources Ltd (TSXV: MIO; ASX: MDO; Frankfurt: WKN 906167) gibt heute die letzten drei Goldabschnitte der Infill - und Erweiterungsbohrungen beim epithermalen Goldausläufer in der Zone Southwest Breccia (SWB) beim Projekt Lobo in der philippinischen Provinz Batangas bekannt.

Die Ergebnisse umfassen zwei oberflächennahe Bohrungen: LB64-11, die 4,9 Meter mit 11,1 g/t Au in einer Tiefe von 4,8 Metern einschließlich 2,0 Meter mit 21,1 g/t Au durchteufte, und LB65-11, die 7,75 Meter mit 4,67 g/t Au von der Oberfläche einschließlich 1,95 Meter mit 11,8 g/t Au durchschnitt. Diese Abschnitte entsprechen nahezu der wahren Mächtigkeit. Darüber hinaus durchteufte die tiefere Bohrung LB63-11, die in einem flachen Winkel zum Erzgang niedergebracht wurde, 18,35 Meter mit 1,52 g/t Au in einer Tiefe von 91,95 Metern einschließlich 1,0 Meter mit 5,72 g/t Au und 1,0 Meter mit 5,25 g/t Au. Diese Ergebnisse sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt:

Bohrung Nr. VON (m) BIS (m) ABSCHNITT (m) Au g/t
LB63-11 91,95 110,3 18,35 1,52
einschließlich 94,50 95,50 1,00 5,72
einschließlich 102,50 103,50 1,00 5,25
LB64-11 4,80 9,70 4,90 11,1
einschließlich 5,90 7,90 2,00 21,1
LB65-11 0,00 7,75 7,75 4,67
einschließlich 2,00 3,95 1,95 11,8

Jon Dugdale, President und CEO von Mindoro, äußerte sich zu den Ergebnissen folgendermaßen: "Die letzten Ergebnisse der Bohrungen beim Ausläufer in der Zone Southwest Breccia beim Projekt Lobo bestätigen die oberflächennahe hochhaltige Mineralisierung sowie die tieferen Erweiterungen des mineralisierten Ausläufers in Bohrung LB63 bis in eine Tiefe von 150 Metern. Zukünftige Programme werden die Projektion des mineralisierten Ausläufers neigunsabwärts untersuchen."

Die acht Bohrungen, die in der aktuellen Phase bei SWB niedergebracht wurden, haben ein Infill-Bohrprogramm auf einem Flächenraster von 15 x 15 Metern zum Abschluss gebracht. Dies wird es dem Unternehmen ermöglichen, die Ressourcenschätzung vor der Aufnahme der Erschließungsrahmenbewertungen zu aktualisieren.

Die Lage der Bohrabschnitte auf einer Längsprojektion ist unter http://www.mindoro.com/i/pdf/SWB_Longsect_SW_Nov_16_2011.pdf einsehbar. Der Querschnitt 10155mN (LB63-11 und LB64-11) ist unter http://www.mindoro.com/i/pdf/SWB_10155N_16_Nov_2011.pdf und der Querschnitt 10172mN (LB65-11) unter http://www.mindoro.com/i/pdf/SWB_10172N_16_Nov_2011.pdf einzusehen.

Beim Projekt Archangel (Provinz Batangas) werden derzeit Bohrungen niedergebracht, die die vermuteten "Feeder"-Strukturen unterhalb der in der Ressourcenschätzung berücksichtigten Gebiete bei Kay Tanda untersuchen (siehe nachstehenden Abschnitt "Über die Goldprojekte in Batangas").

Über die Goldprojekte in Batangas

Insgesamt wurden acht Bohrungen im Rahmen eines ursprünglich auf neun Bohrungen angelegten (23. August 2011) Bohrprogramms mit einer Gesamtlänge von 700 Metern niedergebracht. Das Bohrprogramm umfasste Infill- und Erweiterungsbohrungen beim hochhaltigen Goldausläufer in der Zone SWB bei Lobo und sollte der ersten Untersuchung der tieferen "Feeder"-Strukturen bei Archangel dienen.

Bei der Zone SWB liegt eine ausstreichende epithermale Erzgangbrekzie vor, die Teil eines Systems an kartierten epithermalen Erzgangbrekzientrends auf einer Streichlänge von 5 Kilometern bei Lobo ist (siehe Plan auf der Unternehmenswebseite). In der nachstehenden Tabelle sind die Bohrergebnisse der aktuellen Bohrphase, wie sie am 26. September, 6. Oktober, 8. November und heute am 16. November bekanntgegeben worden sind, aufgeführt:

Bohrung Nr. VON (m) BIS (m) ABSCHNITT (m) Au g/t
LB58-11 17,8 26,85 9,05 6,56
LB59-11 1,50 3,00 1,50 6,55
LB60-11 28,80 37,80 9,00 2,14
LB61-11 35,90 42,60 6,70 10,7
LB62-11 3,50 9,50 6,00 8,82
LB62-11 15,20 22,65 7,45 12,4
LB63-11 91,95 110,3 18,35 1,52
LB64-11 4,80 9,70 4,90 11,1
LB65-11 0,00 7,75 7,75 4,67

NI 43-101-konforme Ressourcenschätzungen (von Bailey Geological Consultants Canada Ltd. angefertigt) wurden am 17. Februar 2005 veröffentlicht und umfassten in der angezeigten Kategorie 270.000 Tonnen mit einem Goldgehalt von 6,49 g/t Au (56.380 Unzen Gold) sowie in der abgeleiteten Kategorie 61.000 Tonnen mit einem Gehalt von 5,35 g/t Au (10.540 Unzen Gold).

Bei Archangel hat Mindoro ein Cluster an epithermalen Gold- und Silber- sowie porphyrischen Kupfer-Gold-Schürfgebieten entlang einer Zone mit Goldanomalien, weitläufiger porphyrischer Alteration und ausgeprägten IP-Aufladbarkeitsanomalien in der Tiefe, die Ausmaße von 6 Kilometern auf 2 Kilometern aufweist, abgegrenzt (Karte auf der Unternehmenswebseite verfügbar).

Im März 2010 veröffentlichte Mindoro eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung für die Goldzone mit hoher Sulfidierung bei Kay Tanda, die in der gemessenen und angezeigten Kategorie 9,879 Millionen Tonnen mit 1,06 g/t Gold und 4,50 g/t Silber (337.500 Unzen Gold und 1.427.800 Unzen Silber) und in der abgeleiteten Kategorie 3,74 Millionen Tonnen mit 0,81 g/t Gold und 1,75 g/t Silber (97.200 Unzen Gold und 210.800 Unzen Silber) umfasste.

Bohrungen unterhalb der flachen Ressource durchteuften mindestens fünf steil eintauchende, hochhaltige "Feeder"-Zonen, einschließlich Abschnitten von 61 Metern mit 5,12 g/t Gold in einer Tiefe von 3 Metern in Bohrung KTDH-20, 64 Metern mit 3,45 g/t Gold in einer Tiefe von 96 Metern in Bohrung KTRC-55 und 26 Metern mit 4,03 g/t Gold und 179,16 g/t Silber von der Oberfläche ab in Bohrung PLRC-23. Diese Strukturen sind in den obenstehenden Ressourcenschätzungen aufgrund unzureichender Bohrabgrenzung nicht berücksichtigt. Das Bohrprogramm, das im Gange ist, wird auf die Abgrenzung der Geometrie der "Feeder"-Strukturen zielen, bevor Definitionsbohrungen niedergebracht werden, um weitere Ressourcen abzugrenzen.

Für das Board of Directors:

Jon Dugdale,
President und CEO
Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch über das Büro von Mindoro in Melbourne: +61 3 9614 5055.

Informationen für Investoren erhalten Sie per E-Mail unter ir@mindoro.com bzw. telefonisch über folgende Ansprechpartner:

Australien: Nathan Ryan, NWR Communications, Tel: +61420 582 887

Kanada: Jeanny So, CHF Investor Relations, Tel: +1 416 868 1079 DW 225
Jeremy Hill, CHF Investor Relations, Tel: +1 416 868 1079 DW 238

Deutschland: Robert Sarcher, Aprendo Capital, Tel: +49.821.6089051

Website: www.mindoro.com



ÜBER MINDORO

Mindoro ist ein an der TSX Venture Exchange (MIO), der Australian Securities Exchange (MDO) und der Börse Frankfurt (WKN 906167) notierendes Tier 1-Unternehmen. Mindoro konzentriert sich in erster Linie auf die Exploration und Erschließung von Nickel-, Gold- und Kupfer-Gold-Projekten auf den Philippinen.

Mindoro hat auf seinem Nickelprojekt Agata in der Region Surigao auf der philippinischen Insel Mindanao NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzungen durchgeführt. Laut Schätzung birgt das Projekt insgesamt 42,76 Millionen Tonnen gemessene und angezeigte Ressourcen mit einem Nickelgehalt von 1,01 %, was 430.000 Tonnen Nickel entspricht, sowie 2,435 Millionen Tonnen abgeleitete Ressourcen mit einem Nickelgehalt von 0,99 %. Daneben verfügt das Unternehmen über NI 43-101-konforme Mineralressourcen in seinen Gold-Silber-Projekten Lobo (2005) und Archangel (2010) und betreibt 10 wichtige Porphyr-Kupfer-Gold-Projekte, die sich in unterschiedlichen Stadien der Erschließung befinden.

Mindoro hat im März 2011 eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) für das Nickel-Laterit-Projekt Agata in der Provinz Surigao auf der philippinischen Insel Mindanao veröffentlicht. Hier verfügt das Unternehmen über umfangreiche Nickellaterit-Lagerstätten und führt Testbohrungen in Zielgebieten der Region durch. Am 2. November 2011 gab das Unternehmen die Ergebnisse einer Vormachbarkeitsstudie (PFS) im Hinblick auf ein integriertes Nickelverarbeitungsprojekt vor Ort bekannt, das auf der PEA basiert. Auch die Ergebnisse einer Rahmenuntersuchung für die Errichtung eines Betriebs zur thermischen Aufbereitung (Veredelung) von Eisen-Nickel-Erz wurden veröffentlicht. Das Unternehmen verfügt bereits über eine umweltrechtliche Genehmigung (ECC) zur Produktion von jährlich bis zu 2 Millionen Tonnen (metrische Trockentonnen/DMT) DSO-Laterit im Betrieb Agata und hat im März 2011 eine wirtschaftlichen Erstbewertung veröffentlicht, in der die wirtschaftliche Umsetzbarkeit eines DSO-Betriebs bestätigt wird.

Das Bohrprogramm bei den Projekten in der Provinz Batangas umfasste Infill- und Erweiterungsbohrungen beim hochhaltigen, epithermalen Goldausläufer in der Zone Southwest Breccia (SWB) bei Lobo. Vor kurzem wurden bei Archangel Bohrungen aufgenommen, um die vermuteten "Feeder"-Strukturen der Goldmineralisierung zu untersuchen. Das Gold-Kupfer-Schwefel-Massivsulfid-Projekt Pan de Azucar, in dem vor kurzem Testbohrungen durchgeführt wurden, ist in südöstlicher Richtung in der Tiefe offen. Ein Programm zur metallurgischen Untersuchung der Proben aus Pan de Azucar wurde eingeleitet. Untersucht werden die Säureproduktionskapazität in der Nickellaterit-Verarbeitung bzw. die Verfahren der Flotation und Laugung in der Kupfer- und Goldverarbeitung. Bevor weitere Zielbereiche bebohrt werden, will Mindoro seine vielen aussichtsreichen Kupfer-Gold-Porphyr-Ziele bewerten und eine entsprechende Prioritätenreihung vornehmen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ziele des Unternehmens im Hinblick auf die Erschließung und Produktion sollen einen Eindruck der aktuellen Erwartungen der Unternehmensleitung vermitteln und haben einen rein konzeptionellen Charakter. Es ist ungewiss, ob ausreichende Ressourcen nachgewiesen werden können bzw. ob diese Ressourcen bei Nachweis tatsächlich zu wirtschaftlich rentablen Förderreserven umgewandelt werden können. Bis zur Fertigstellung einer Machbarkeitsstudie ist nicht abzusehen, ob diese Ziele tatsächlich erreicht werden können.

Die Explorationsprogramme von Mindoro werden unter der Aufsicht von Tony Climie, P.Geo. vorbereitet und/oder geplant und durchgeführt. Herr Climie hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 und gemäß JORC Code die in dieser Pressemeldung offengelegten explorationsbezogenen Fachinformationen geprüft und bestätigt.

Boyd Willis (FAusIMM) hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die in dieser Pressemeldung offengelegten Informationen zur Erschließung und metallurgischen Verarbeitung geprüft und bestätigt.

Sämtliche Ressourcenschätzungen des Unternehmens wurden gemäß den in Kanada geltenden Richtlinien (Canadian National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects of the Canadian Securities Administrators/"NI 43-101") und nach dem Klassifizierungssystem des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum erstellt. NI 43-101 ist eine von der kanadischen Börsenaufsicht entwickelte Vorschrift, welche die Veröffentlichung wissenschaftlicher und technischer Informationen zu Rohstoffprojekten regelt. Sämtliche Ressourceninformationen werden auch im Einklang mit den Bestimmungen des JORC-Codes veröffentlicht.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Dazu zählen auch die vom Management bewertete zukünftige Planung und Betriebstätigkeit sowie Erwartungen in Bezug auf die zukünftige Produktion. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und beinhalten daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen - ohne Einschränkung - auch Risiken in Zusammenhang mit dem Minenbetrieb und der Exploration (z.B. betriebliches Risiko im Hinblick auf die Erschließung, Exploration und Produktion; Verzögerungen oder Änderungen bei der Planung im Zusammenhang mit der Exploration oder Erschließung von Projekten bzw. Investitionskosten; Unsicherheiten in Bezug auf Reservenschätzungen; Unsicherheiten in Bezug auf die Explorationsergebnisse; Unsicherheiten bei Schätzungen und Prognosen in Bezug auf die Produktion und Unsicherheiten in Bezug auf das verfügbare Kapital). Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
 

You can view the Next Deutsch item: Tue Nov 22, 2011, Aussetzen des Handels von Mindoro an der ASX

You can view the Previous Deutsch item: Mon Nov 14, 2011, Mindoro wird für seine Umwelt- und Sicherheitsprogramme auf den Philippinen mit den drei höchsten Auszeichnungen geehrt

You can return to the main Deutsch page, or press the Back button on your browser.